Menü Schließen

Coaching Methode

Wie arbeite ich? Warum mache ich Life Coaching?

 

  • Kostenloses Vorgespräch 
  • Festlegen der Ziele 
  • Priorisierung der Ziele
  • Problemstellung klären
  • Lösungsalternativen finden und bewerten
  • Ressourcen festlegen
  • Lösungsweg festlegen
  • Auf dem Lösungsweg begleiten
Bertram Koch
Bertram Koch
Bertram Koch

Über mich

Ich arbeite seit 1995 als Business Trainer, Unternehmensberater und Business Coach und Hochschuldozent.

Als Diplom Kaufmann ist meine Sichtweise auf Fragestellungen eher ökonomisch mit einer starken Orientierung in Richtung von Kosten/Nutzen Aspekten.

Wie arbeite ich?

Ich bin im Gegensatz zu den meisten Coaches, die aus der Psychologie kommen oder aus dem Bereich der Esoterik, weniger fixiert auf Deine persönlichen Gefühle und Deine emotionale Situation.

Ich suche gemeinsam mit Dir nach pragmatischen, für Dich umsetzbaren Lösungen. Dabei finden wir Wege, wie Du mit persönlichen Lösungen für Dein Leben und für Deine Fragestellungen, für Dich mit möglichst geringem Aufwand den maximalen Nutzen erbringen kannst.

Was hierbei genau unter „Aufwand für Dich“, bzw. „Nutzen für Dich“ zu verstehen ist, werden wir in dem Coaching heraus finden.

In meiner Arbeit als Business Coach sind mir viele verschieden Menschen begegnet. Natürlich waren hier die Fragestellungen beruflich / fachlich aus dem Themenfeld des Projektmanagement, des agilen Arbeitens und der Teamführung.
Aber näher betrachtet lagen hinter diesen Fragestellungen sehr häufig auch Problemstellungen, die mit der Erwerbsarbeit der Klienten nichts zu tun hatten und im Persönlichen, bzw. im Privaten lagen.

Theoretische Basis meiner Ausbildung

Meine Ausbildung als Business Coach die ich 2011 abgeschlossen habe orientiert sich an der Systemischen Transaktionsanalyse und der kognitiven Verhaltenstherapie. Beide Methoden werden auch in der Psychotherapie bei der Heilung von Menschen mit psychischen Störungen erfolgreich verwendet. Diese therapeutischen Methoden stehen also auf einer wissenschaftlichen Basis.
Natürlich bin ich kein Psychotherapeut und die Behandlung von Menschen mit psychischen Störungen überlasse ich gerne dafür ausgebildeten Psychologen und Psychiatern.

Die Systemische Transaktionsanalyse und die kognitive Verhaltenstherapie bilden einen erprobten Denk- und Handlungsrahmen bei der Analyse und Lösungsfindung für Fragestellungen, die in der Interaktion zwischen Menschen entstehen und für die Lösungsfindung bei der Arbeit mit gesunden Menschen.

Hypnose im Coaching

Ich bin auch ausgebildeter Hypnotiseur. Hypnose wurde bereits von Sigmund Freud genutzt. Sie hat etwas von dem „schwarzen Schaf“ in der weißen wissenschaftlichen Familie der Psychologen und Psychiater.
Viele der angewandten Methoden arbeiten dann mit einer Art „pseudo Hypnose“. Und zwar immer dann, wenn es darum geht, den Klienten darin zu bestärken, die gefundenen Lösungswege zu gehen. Das wird besonders auffällig, wenn der Coach sich als NLPler bezeichnet. Was hier gemacht wird ist „Hypnose“ – aber nur so ein bisschen.
Ich habe über viele Jahre und durchaus erfolgreich mit diesen Methoden der „pseudo Hypnose“ gearbeitet. Nachdem ein Freund von mir eine Ausbildung als Hypnotiseur gemacht hat, habe ich angefangen mich zu fragen, was es für einen Sinn macht, mit pseudo hypnotischen Methoden zu arbeiten und nicht mit dem, was sich eigentlich dahinter verbirgt. Nämlich eine sehr wirkungsvolle und seit Sigmund Freud praktisch erprobte, anerkannte und erfolgreiche Methode, mit einem etwas schlechten Ruf.
Ich bin also ausgebildeter Hypnotiseur. Ich kann ein Coaching selbstverständlich ohne jegliche Hypnose durchführen. Aber ich kann Dich bei der Zielerreichung auch mit einer Hypnose zusätzlich unterstützen, wenn Du das möchtest.

Wir alle kennen die Geschichte mit dem Hammer:
„Wenn Dein einziges Werkzeug ein Hammer ist, dann beginnt die ganze Welt aus Nägeln zu bestehen.“
Für mich ist meine Ausbildung als Hypnotiseur eine sinnvolle Ergänzung meines Werkzeugkastens.

Ich kann sie nutzen, wenn Du es möchtest. Aber ich bin nicht darauf angewiesen.

Drei der häufigsten Fragen zur Hypnose, bzw. die Antworten dazu:

  • Nein, ich kann Dich nicht hypnotisieren, wenn Du das nicht willst. Es geht praktisch einfach nicht und ich würde es aus moralischen Gründen auch nicht tun.
  • Nein, ich kann Dir nichts suggerieren, was Du nicht mitbekommst. Du hörst in einer Trance alles, was ich Dir sage.
  • Nein, Du musst nicht in einem dunklen Raum auf einer Couch liegen. Wenn Du vor Deinem Computer in einer Videokonferenz auf einem bequemen Schreibtischstuhl sitzt, geht das auch.

Als Business Coach zum Life Coaching? Warum?

Business Coaching ist natürlich ein sehr interessantes Thema.
Und viele Coaches bieten Business Coaching, ohne eine Ahnung von Business zu haben.
Ich gehe hier den umgekehrten Weg.
Die Coaching-Methode sind im Business Coaching und im Life Coaching identisch.
Aber die Fragestellungen sind andere.


Aber wie oben bereits gesagt, liegen die Fragestellungen des Klienten meistens häufig auch im Persönlichen. Insbesondere bei männlichen, älteren Führungskräften finde ich zunehmen die Frage nach

  • dem Sinn der eigenen Arbeit,
  • der Suche nach der Aufgabe, die sich jetzt – nach den Karriereerfolgen – noch stellt,
  • der Ausrichtung des noch kommenden Lebens,
  • dem eigenen Sein und Lebensinhalt, wenn die Kinder „aus dem Haus sind“,
  • der individuellen Rolle in dem aktuellen Gender-Öko-Lifestyle,
  • Konflikten innerhalb der Familie, des Freundeskreises, etc.
  • Selbständigkeit und Veränderungen mit neuer Ausrichtung in der zweiten Lebenshälfte,
  • und vielen anderen tiefergehenden Fragen.

Im Business Coaching gibt es immer eine klare Themenvereinbarung mit dem Arbeitgeber, der für das Coaching bezahlt wird und die den Interessen des Unternehmens dienen. Hier finden genau diese Themen keinen Platz.

Ich finde aber, dass diese Themen genau so wichtig sind, wie ein Erfolg im Berufsleben. Und für Dich als Mensch häufig viel wichtiger. Aber im Rahmen des Business Coachings kann ich sie nicht anbieten.

Deswegen biete ich Dir sie als Life Coaching oder Personal Coaching an.